Das Biest und Ich - Tagebuch einer Gefangenen
von D.S. Wrights

Der Autorin ist mit diesem Werk ein Buch gelungen, wie ich noch keines in den Händen hielt. Das Setting ist erdrückend und durch eine psychologische Finsternis gekennzeichnet, die ihresgleichen sucht. Perfekt für Thrillerliebhaber. Die Charaktere erscheinen oft psychedelisch und nicht greifbar, was durch die Namensgebung verstärkt wird. Meghan, auch Meg genannt, aus deren Sicht das Buch in Tagebuchform geschrieben ist, benennt die wichtigsten Bezugspersonen ihrer Gefangenschaft Mr. Gray oder Mr. Weiss und damit farblos. Selbst Meghan, die Hauptprotagonistin, wirkt dabei nicht farbenfroh in ihrer Gedankenwelt, sondern eher wie hinter einer stumpfen Plexiglasscheibe, ein wenig emotionslos und in ihrer Gedankenwelt gefangen.

{ Rezension komplett lesen }



Second Horizon
von E.F. von Hainwald

Der neue Roman von E.F. v. Hainwald ist eine Dark Fantasy Story, wie ich sie in Art, Aufbau und Setting noch nie erleben durfte. Die bildhafte Sprache verursacht beim Lesen ein Gefühl, mitten in der Geschichte zu stecken und man ist mehrfach versucht, sich ganz langsam umzudrehen, um sich selbst keiner Gefahr auszusetzen. Der Leser wird in eine Welt hineingezogen, die detailreicher nicht sein könnte und verspürt oft das gleiche dringende Bedürfnis wie die Protagonisten – sei es nach Sauerkirschschokolade oder einer ausgiebigen Dusche.

{ Rezension komplett lesen }



Lukas und Morten -(K)ein Weihnachtsurlaub
von F. Böhm & V. Le Fairy

Den beiden Autoren ist ein wunderbares Kurzbuch gelungen, voller lustiger Momente, voller Leben und voller Charme. Morten, ein Bad Guy, wie er im Buche steht, wobei, ja eigentlich nicht, denn er ist kein Badboy, sondern einfach ein ständig rummosernder "Gruselgustav" der eine Seite von sich zeigt, man möge am liebsten weglaufen. Doch ist er im Herzen wirklich so stieselig? Das Autorenduo erzählt hier in seiner erfrischenden, zum Teil lustigen, aber auch sinnlichen Art die Geschichte der beiden Männer Lukas und Morten weiter, die im Buch "Lukas im Gepäck" ihren Anfang nahm.

{ Rezension komplett lesen }



Blackline 5
von Neschka Angel

Ein weiteres Highlight im Universum der Clubs Black and Red. Dieser Roman, der 5. der Blacklinereihe garantiert Spannung und Erotik, Kopfschütteln über männlich machohaftes Imponiergehabe, aber auch tiefe Gefühle und ein hin und wieder geseufztes "Awwwwwwwwww". Die Autorin schaffte es, mich in den Bann zu ziehen, man muss einfach wissen, wie das Buch ausgeht. Ich liebe die ganze Reihe und dieses schließt sich nahtlos an. Ich bin begeistert und kann es uneingeschränkt empfehlen.

{ Rezension komplett lesen }



Die Legende der Lichtgeborenen
von E.F. von Hainwald

Ein wunderbares Buch, ein Sammelband - Hardcover mit allen drei Teilen Geborene des Lichts, Geborene der Verderbnis und Geborene des Schicksals. Es ist ein Buch, wie es Bücher früher einmal gab, voller Liebe zum Detail. Allein der Einband zeugt von großer Kunst - Hainwald hat viel Zeit und Arbeit in das Cover gesteckt. Es ist sein Buchbaby, er ist gleichzeitig der Autor dieses Fantasyepos, das ich vorstehend in Einzelwerken bereits vorgestellt habe. Aber dieser Sammelband bedarf extra Aufmerksamkeit.

{ Rezension komplett lesen }



Ich, du und für immer wir
von Sven Krüdenscheidt

Lange habe ich überlegt, wie ich meine Empfindungen in Worte fassen kann. Dieses Buch ist anders. Es ist im Tagebuchstil geschrieben, also aus der Sicht eines Protagonisten. Ferdinand, ein junger Deutscher, dessen Vater einen sehr hohen Posten direkt an der Seite des obersten Heerführers innehat, fühlt sich schon immer anders. Sein Vater scheint das zu spüren und lässt wenig unversucht, einen, wie er sagt, richtigen Mann aus ihm zu machen. Als er zur Wehrmacht gezogen wird, trifft er auf Georg, einen jungen Soldaten aus der Nähe von Potsdam.

{ Rezension komplett lesen }



Cyberempathy
von E.F. von Hainwald

Als ich das Cover dieses Buches das erste Mal gesehen habe, war ich zwiegespalten. Was hat ein Cyborg mit einer Blume zu tun, was hat das Internet, der Cyberspace mit Empathy zu tun. Diese Fragen kommen einem zwangsläufig bei Betrachtung des Covers, das wunderbar leuchtet. Nicht nur durch die gezielten optischen Highlights wird Neugier geweckt. Ich liebe Fantasy, allerdings die klassische Variante mit Feen und Hexen. Computer, Maschinen etc. sind sonst nicht mein Genre. Da ich eben keine Feen und Hexen erwarten konnte, nahm ich das Buch eher vorsichtig neugierig zur Hand und dann wars schon passiert. Geflasht, fasziniert, neugierig, angezogen vom Schreibstil, konnte ich das Buch kaum weglegen.

{ Rezension komplett lesen }



Herzgeschichten
von Steffen Zöhl

Lieber Steffen ... Unglaublich, wie Du das Herz der Menschen berühren kannst, wie Du tiefe Gefühle und Einblicke in die Seele der Menschen in Worte fasst. Die Empfindungen und Gefühle, die einen beim Lesen dieses Buches übermannen, kann man eigentlich gar nicht beschreiben. Es ist ein Potpourri aus Schmetterlingen, die in einem herumflattern. Vertrauen, Sehnsucht, Trauer, Schuld, Geduld, inneres Licht, Liebe, vor allem Liebe und sehr sehr viel Herzenswärme. Ich musste mich erstmal hinsetzen und eine Runde weinen.

{ Rezension komplett lesen }




Geborene des Schicksals
Band 3 von E.F. von Hainwald

Nun nach einiger Zeit habe ich es endlich geschafft, das Buch zu Ende zu lesen. Nun werden sich einige Leser fragen, warum das so lange gedauert hat. Hat es nicht. Es war unglaublich spannend und mitreißend, wenn man erstmal Zeit gefunden hat zwischen Weihnachten, Brotjob, Familie, Haus und Hof. Nun will ich Euch nicht länger auf die Folter spannen. Die Geborene des Schicksals - ein großartiger Abschluss einer Fantasytrilogie. Ich habe das so nicht ganz erwartet, dachte an ein anderes Ende, doch nichts ist so, wie es scheint.

{ Rezension komplett lesen }



Geborene der Verderbnis
Band 2 von E.F. von Hainwald

Erst einmal ein WOW für das Cover, das mich auf den ersten Blick angesprochen hat. Begeisterung pur. Nun zum Buch. Es ist der zweite Teil um die Geschichte der jungen Lichtgeborenen Zeemira und ihres Begleiters Jal, eines geflohenen Tassalulls. Wieder steigt der Autor in sein Werk ein und vermittelt ein wahres Feuerwerk an Beschreibungen, Emotionen und Spannung. Ich war geflasht. Die Geschichte um den Kampf Zeemiras außerhalb ihrer Heimat Madina und mit der Tatsache, dass sich alles in ihrem Leben verändert hat, ist wunderbar beschrieben, lässt den Leser mitfiebern und mitleiden.

{ Rezension komplett lesen }



Geborene des Lichts
Band 1 von E.F. von Hainwald

Zeemira, eine junge Frau, eine Lichtgeborene, ist nicht wie die anderen Lichtgeborenen und muss es immer wieder spüren. Ihr flammendes Haar bildet einen großen Unterschied zu den anderen Lichtgeborenen. Auch ihr flammendes Herz voll Gefühl ist anders und bringt nicht immer nur Gutes, sondern auch Ärger und Leid für sie und andere mit sich. Wird sich ihr gutes Herz durchsetzen? Der Autor schafft in seinem Buch eine Fantasywelt, die so wundervoll beschrieben ist, dass man sich die Protagonisten, die Antagonisten aber auch die nicht unwichtigen Randfiguren (Masakh) nicht nur vorstellen kann, sondern erleben darf.

{ Rezension komplett lesen }